Aktuelles im Detail:
18.11.2016 13:15 Alter: 307 Tage
Kategorie: Aktuelles, Veranstaltung, Rückblick
Von: Peter W. Ragge, mm

Wechsel von Tamara zu Tatjana

Wechsel von Tamara zu Tatjana


Jürgen Ernst wird in den Elferrat aufgenommen

Tatjana I.

Wie herrlich! Bernhard Johann und Konrad Schlichter in der Bütt, immer wieder die unübertroffenen urkomisch-ulkigen Auftritte von Michael Boppel oder die gemütlichen, aber doch arg engen Auftritte im alten Vereinshaus, wo nur sechs Gardemädchen auf die Bühne passten - wenn man die Elferratsbank verschob. Erinnerungen daran weckte in einem, insgesamt freilich etwas langen, Filmzusammenschnitt Präsident Alexander Boppel. Schließlich feiern die "Spargelstecher" ihr 66-jähriges Bestehen - ein besonderes närrisches Jubiläum.

Daher fiel auch die Kampagneneröffnung dieses Jahr deutlich größer aus als gewohnt - im großen Saal des katholischen Gemeinde- und DJK-Sportzentrums, nicht nur als kleines Treffen des Elferrats. Der darf sich auch auf Verstärkung freuen: Neuer Elferrat ist Jürgen Ernst, nach einem Probejahr mit einer üppigen Konfettidusche sowie drei donnernden Ahoi getauft. Das durfte sich der neue Elferratsanwärter, Ruhi Gezici, schon einmal gut ansehen - wer weiß, was mit ihm 2017 gemacht wird?

Doch die Konfetti mussten die Elferräte gleich wieder wegkehren: Das Jugend-Tanzpaar Edanur Öz und Hannes Bachstein, das Junioren-Tanzmariechen Melina Strohmeier sowie das Aktiven-Tanzmariechen Laura Boxheimer zeigten, dass sie für die neue Kampagne schon sehr fit sind.

Und ein ehemaliges Tanzmariechen war in ganz neuer Rolle zu sehen: Tatjana Thomalla, 15 Jahre Solotänzerin des Vereins. Vor einigen Wochen erst hatte die 21-jährige Studentin, in Käfertal noch als Tatjana Friedrich bekannt, ihren Benjamin geheiratet - nun darf sie bald wieder wunderschöne Kleider tragen: Die "Spargelstecher" werden sie im Januar als Prinzessin inthronisieren. Ermöglicht wird ihre Kampagne vom Feudenheimer Rechtsanwalt und Bezirksbeirat Alexander Fleck, dem Alexander Boppel und Senatspräsident Bernhard Mäder dafür ebenso dankten wie über ein besonderes Geschenk zum Jubiläum: Aktive "Spargelstecher" und Senatoren dürfen sich künftig einen Pin mit dem Vereinsemblem anstecken.

"Ich freue mich unheimlich", strahlte Tatjana, dass sie ihren Verein, dem sie schon fast ihr ganzes Leben verbunden ist, in der neuen Kampagne repräsentieren darf. Zuvor verabschiedete sich ihre Vorgängerin, Tamara Reznicek, die ihrer Familie ebenso wie ihrem Arbeitgeber Sax + Klee dankte. "Es war eine tolle, wunderbare Zeit", sagte sie - und sie werde dem Verein in jedem Fall erhalten bleiben.