Aktuelles im Detail:
01.02.2017 22:45 Alter: 231 Tage
Kategorie: Aktuelles, Veranstaltung, Rückblick
Von: Waltraud Kirsch-Mayer, MM

Narren lachen für den guten Zweck

Caritas und Spargelstecher laden gemeinsam zur Benefiz-Prunksitzung zugunsten eines Behindertenzentrums in Peru


v.l.: Julian Kirsch, Caritas-Chefin Regina Hertlein, Tatjana I. u. Präsident Alexander Boppel

Die Spargelborzel in Aktion

Wenn Caritas-Chefin Regina Hertlein blumig als "Regina im Rosenhag" erscheint, sich Reiterverein-Präsident Peter Hofmann unter einen familiären Zwergentrupp um Schneewittchen mischt und Priester mit teuflisch roter Haupt-Sache (Perücke) auftauchen, dann prunken Mitarbeiter und Unterstützer des katholischen Wohlfahrtsverbandes mit den Spargelstechern für Peru - genauer gesagt für das Behindertenzentrum in Chimbote.

Im Jubiläumsjahr - die Käfertaler Volksfasnacht als närrisches Herzstück der DJK feiert "66 Joohr" - passt wunderbar, dass die Benefizsitzung zum 16. Mal beweist: Gutes tun macht gute Laune. Nicht von ungefähr trägt die von einer deutschen Ordensfrau aufgebaute Einrichtung den Namen "Fe y Alegria" - Glaube und Freude. Wie sich Schwester Damiana alle Jahre wieder über den Spargelstecher-Scheck freut, berichtet Julian Kirsch, der seit seinem Zivi-Einsatz Kontakt zum Behindertenzentrum hält. Mit einem "Vergelt's Gott" lässt die Nonne ausrichten, dass die letztjährige Spende für einen Speisesaal mit Küche in der Außenstelle San Jacito verwendet wurde. Schüler erhalten mittags eine warme Mahlzeit - für viele oft die einzige am Tag.

Pfarrer bekommt die "Kapp"

Der moderierende und singende Tausendsassa-Präsident Alexander Boppel ermuntert: "Esst und trinkt für den guten Zweck!" Mal ehrlich, wann gibt es schon so einen Freibrief, bei Speis und Trank zuzuschlagen! Üppig auch die närrische Verköstigung - serviert von Protokoller Franz Barth, Butler Robert Schwind, Rentner Günter Neugebauer, dem "Pfarrer Two Pack" (Lukas Glocker und Veit Rutkowski ), den Guggemusikern "Grawama Schbarglbadscha", wunderbar trainierten Garden aller Altersgruppen und natürlich dem Elferrat.

Besuch des Prinzenpaares

Und wer ist jener struwwelköpfige Müllwerker, dem die Senatorenwürde verliehen wird? Die "Kapp für de Kopp" bekommt Pfarrer Theo Hipp, geistlicher Beirat des DJK-Sportvereins - auf dass er die Spargelstecher-Fasnacht himmlisch beflügelt. Eine Aufwartung macht das Prinzenpaar Kim I. und Christopher I. Ihre Lieblichkeit lobt das langjährige Benefiz-Engagement: "Da können sich andere Karnevalsvereine eine Scheibe abschneiden!"