Rückblick in der Detailansicht
12.01.2018 15:14 Alter: 280 Tage
Kategorie: Aktuelles, Veranstaltung, Rückblick
Von: Peter W. Ragge, mm

Melanie regiert die Narren

Neue Prinzessin der „Spargelstecher“ / Senator und Ehrenelferrat ernannt / Garden zeigen ihr Können


Eine Schunkelrunde noch gewährt Präsident Alexander Boppel ihr, um das Unvermeidliche hinauszuzögern. Aber dann ist sie endgültig vorbei, die Amtszeit von Tatjana Thomalla als „Spargelstecher“-Prinzessin Tatjana I.. Obwohl schon zum Kampagnenauftakt im November groß vorgestellt, hat die Vergnügungsabteilung der DJK Käfertal-Waldhof Melanie Beck als ihre neue Regentin Melanie I. erst jetzt, beim Ordensfest mit über 500 Gästen, offiziell inthronisiert.

„Unglaublich schön“ sei ihre Amtszeit gewesen, bedankt sich Tatjana noch einmal beim Verein, besonders aber ihrer Familie, ihrem Mann und ihrem Sponsor, dem Feudenheimer Rechtsanwalt und Bezirksbeirat Alexander Fleck. Ihrer Nachfolgerin gibt sie nicht nur das Zepter, sondern auch gleich beruhigende Worte mit auf den Weg, als diese ihr Motto nicht auf Anhieb auswendig kann: „Ich weiß, wie das ist – ich war doch oft auch aufgeregt“, so die scheidende Lieblichkeit.

„Ist die Kampagne noch so kurz, richtigen Narren ist das völlig schnurz“, verkündet Melanie I. von der führenden Hand als ihr Motto. Und in der Tat wollen die „Spargelstecher“ an diesem Abend im Katholischen Gemeinde- und DJK-Sportzentrum erkennbar keine Zeit verlieren, starten mit rasanten Gardeauftritten gleich durch. „Ich bin ganz stolz auf Euch“, kommentiert Boppel den Auftritt der kleinen „Spargelborzel“ im Kindergartenalter.

Danach zeigen Mini-, Midi- und Maxigarde ihr Können, fegt das – danach mit dem Verdienstorden ausgezeichnete – Tanzmariechen Melina Strohmeier über die Bühne und beweist das Tanzpaar Edanur Öz ((9) und Hannes Bachstein (10), dass es von Jahr zu Jahr besser wird.

3333 Euro vom Senat

Der Dank des Präsidenten geht dafür an die Trainerinnen Tanja Preisendanz, Jana Hettrich und Tamara Reznicek sowie an die Co-Trainer Laura Boxheimer, Tamara Thomalla und Marco Sauer, der – im ersten Jahr – das Tanzmariechen betreut. Grund genug also für Senatspräsident Bernhard Mäder, dem Verein eine „hervorragende Jugendarbeit“ zu bescheinigen. Daher übergibt er einen symbolischen Scheck über 3333,33 Euro zur Finanzierung der Garde an Alexander Boppel „Das Geld ist gut angelegt“, dankt er.

Neu in den Kreis der Senatoren aufgenommen wird Gerhard Knapp, seit Jahrzehnten musikalischer Begleiter vieler Veranstaltungen. Und Joachim Köhler, seit einem Vierteljahrhundert im Elferrat, wird nicht nur zum Ehrenelferrat ernannt – er bekommt auch die „Goldene Messlatte“ geschenkt. Schließlich hat er seit Jahren die Bestuhlung der Halle organisiert und dabei auf die richtigen Sicherheitsabstände geachtet.

Über den von Robert Schwind gestalteten und selbst gezeichneten Jahresorden freuen sich dann die Vertreter zahlreicher Vereine aus Käfertal und der gesamten Region. Stadtprinzessin Miriam I. gratuliert den „Spargelstechern“ nicht nur zu der „super Stimmung hier in Käfertal“, sondern erlebt auch einen Rekord: Von Alexander Boppel bekommt sie ein Dutzend kleiner Geschenke – und zu jedem einzelnen Präsent einen Kuss.