Archivierte Nachricht im Detail:
15.01.2016 21:51 Alter: 3 Jahre
Kategorie: Aktuelles, Veranstaltung, Rückblick
Von: Peter W. Ragge, MM

Liebreizende Regentin erhält das Zepter

Tamara I. aus dem Hause Sax + Klee ist neue Prinzessin der „Spargelstecher“ / Verstärkung für den Senat


v.l.: Denise I., Präsident Boppel, Tamara I.

Die neuen Senatoren: Chris Rihm, Johanna Mäder, Alexander Fleck

Es werden Tränchen der Rührung verdrückt, aber es wird auch sehr herzlich gelacht - beim Ordensfest der "Spargelstecher", in dessen Mittelpunkt stets die Inthronisation der neuen Prinzessin steht. Diesmal galt es Abschied zu nehmen von Denise I. vom Reiseland, die das Zepter der Regentschaft in der 65. Kampagne der Vergnügungsabteilung der DJK Käfertal-Waldhof an "Tamara I. aus dem Hause Sax + Klee" übergab. Zugleich bestand Alexander Boppel seine Feuerprobe - es war seine erste große Veranstaltung seit der offiziellen Wahl zum Präsidenten.

Denise I. gesteht, dass sie "schon ein bisschen traurig" ist, dass nun ihr Abschied ansteht. "Mit blutet mein Herzchen, es war eine fantastische Zeit mit tollen Leuten", schwärmt sie, ehe sie ein letztes Mal ihr Motto sagen darf. Boppel bedankt sich für die "sehr, sehr schöne und humorvolle Zeit" mit ihr, und bei all der Frotzelei und lockeren Sprüchen des Präsidenten ist die Rührung des Abschieds bald wieder gewichen.

Schließlich freut sich Denise über ihre Nachfolgerin: "Du bist ein alter Hase, Du rockst das hier schon", übergibt sie das Zepter an Tamara I., die schon seit 19 Jahren in der "Spargelsecher"-Garde tanzt. Für sie ist es aber dann zwar erst ungewohnt, "so ganz vorn zu stehen", wie sie gesteht. Aber dann absolviert sie den Abend doch sehr souverän-charmant, sehr sympathisch-schlagfertig und als gute Botschafterin ihres Arbeitgebers, der Baufirma Sax + Klee.
Tamara Reznicek

Ihre Nachfolgerin, ihre Eltern und ihr Freund erhalten als erste ihren Orden - und den "Spargelstecher"-Orden der Kampagne. Gezeichnet hat ihn Robert Schwind, der neue "Creative Art Director" des Elferrats, der den Verein mit manchen Ideen bereichert. In den "Käfig voller Narren" hat er Symbole für Fußballskandal ebenso aufgenommen wie zur Debatte um Benjamin Franklin Village und Bundesgartenschau.

Über diesen Orden dürfen sich an dem Abend Abordnungen zahlreicher Karnevalsvereine aus der ganzen Region freuen. Zuletzt kommen, wie es Tradition ist, die Freude aus Käfertal an die Reihe, die "Löwenjäger. Auch wenn sie zuvor immer mal wieder andere Delegationen auf die Bühne geleiten und dort stehenbleiben, hält Boppel an dieser ehernen Regel fest. Doch auch zu später Stunde äußert sich "Löwenjäger"-Präsident Michael Plep voller Bewunderung über die Lieblichkeit, die "sehr liebreizend und hübsch" sei.

Senatspräsident Bernhard Mäder legt Tamara symbolisch die Herzen des Freundeskreises der "Spargelstecher" zu Füßen - und ist gleich für mehrere Überraschungen gut. Neben CDU-Bezirksbeirat Chris Rihm, den Inhaber des Reisebüros "Reiseland" und Sponsor der letztjährigen Prinzessin, überrascht er auch seine Frau Johanna, Prinzessin 1974 und seither im Verein aktiv, mit der Senatorenwürde. Und nachdem DJK-Justitiar, Rechtsanwalt und Ex-Prinz Alexander Fleck die Zeremonie überwacht hat, darf auch er sich über die Aufnahme in den ehrenvollen Kreis freuen.

Schließlich überreicht Mäder 3000 Euro als Spende für die Garde. Mini-, Midi- und Maxigarde, das Tanzpaar Hannes Bachstein und Edanur Öz sowie die Tanzmariechen Laura Boxheimer und Melina Strohmeier beweisen an dem Abend, dass sie und das Engagement der Trainerinnen Tanja Preisendanz, Jana Hettrich und Tamara Reznicek alle Unterstützung wert sind. Schließlich erhält Lisa Schmidt den Ehrenorden, Marcus Hartmann, der unermüdliche Licht- und Tontechniker, den Verdienstorden des Vereins.