Ausgewählte Nachricht im Detail
26.01.2018 15:09 Alter: 266 Tage
Kategorie: Aktuelles, Veranstaltung, Rückblick
Von: Andrea Sohn-Fritsch, mm

Alex Boppel lässt die Puppen tanzen

Bei der Spargelstecher-Prunksitzung sorgen überwiegend Eigengewächse für Bütten, Tanz und gute Laune


Das erste Mal in der Bütt: Zoey Strohmeier

Super Stimmung bei den Spargelstechern

Es war fast, wie in der Muppet Show: Von oben schauten die beiden Dauernörgler Waldorf und Statler zu, und unten auf der Bühne ließ Präsident Alexander Boppel die Puppen tanzen. Bei der Prunksitzung der Spargelstecher drehte sich alles um berühmte Zeichentrick-Figuren von Pumuckl bis Pippi.

Nachdem die Spargel-Borzel mit ihrem niedlichen Tanz den ersten Programmpunkt „fürs Auge“ geboten hatten, gab es von Protokoller Franz Barth etwas auf die Ohren. Von Trump über Merkel bis hin zu Mannheimer Themen ließ der Ex-Katastrophen-Prinz nichts aus. Aber erst als es um das Thema Adler Mannheim ging, reagierte das Publikum spürbar. „Euer Applaus ist Pflegestufe drei“, stellte Barth fest.

Ein winziger Notenständer ließ auf eine kleine Büttenrednerin schließen. Zoey Strohmeier hat bisher noch nie in der Bütt gestanden und lieferte als „Gardemäusel“ einen Einblick in ihre fasnachtsverrückte Familie. Alexander Boppel mit Elchgeweih und roter Nase lieferte die textlichen Steilvorlagen, die die kleine Zoey auswendig ergänzte. Boppel hingegen las seinen Text ab. Wenn da mal nicht eine zukünftige Spargelstecher-Prinzessin ihr Debut gegeben hat!

Aber nicht nur Zoey lieferte bei der Prunksitzung eine Weltpremiere ab, auch ihre Mutter Sandra Strohmeier, die als „Teenie-Mutter“ ihr Leid klagte und als solche mit dem Handy- und Kosmetikwahn ihrer Tochter zu kämpfen hatte.

Über 50 Kinder und Jugendliche gehören den unterschiedlichen Gardegruppen der Spargelstecher an. Von den ganz kleinen Spargelborzeln über die Mini-, die Midi- und die Maxigarde hinaus gibt es auch noch solistische Tänzer und Tänzerinnen. Marco Sauer als Tanzmajor lieferte ein tolles Solo ab, das er selbst einstudiert hat. Auch Hannes Bachstein und Edanur Öz begeisterten mit ihrem Paartanz, die zahlreiche Hebefiguren und artistische Elemente enthielt. Jugend-Tanzmariechen Melina Strohmeier ist schon seit einigen Jahren ein gerne gesehener Gast auf der Spargelstecher-Bühne und zeigte auch diesmal wieder einen sportlichen Tanz.

Fleck als neuer Pfarrer

Wenn Senatspräsident Bernhard Mäder das Mikrofon übernimmt, kann das nur eines bedeuten: Alexander Boppel muss in die Maske. Dieses Mal trat er als Nana Mouskouri auf. Nach der Pause nahm der Senat die Sitzplätze des Elferrates ein, denn die Herren mussten nun auf die Bühne. Als Schlumpf, Barbie und Ken, Pumuckl, Lukas der Lokomotivführer, Kermit oder Sandmännchen sangen sie zur Klavierbegleitung von Jung-Elferrat Gerhard Knapp. Da die Pfarrstelle in Käfertal und der gesamten Seelsorgeeinheit Maria Magdalena ja mehr oder weniger vakant ist, stellte sich Alexander Fleck als neuer Pfarrer vor. Den Messwein kennt er ja schon bestens, und auch mit dem Singen klappt es ganz gut. Seine Bütt war geistreich und humorvoll, so kann er problemlos in die Fußstapfen von Lukas Glocker treten.

Als Gottes Bodenpersonal war Robert Schwind unterwegs, der als Ministrant-Praktikant auch erst noch lernen muss, was im Gottesdienst Sache ist. Alexander Boppel als pummelige Biene Willi auf Partnerinnen-Suche war ein weiteres Highlight des Abends. Bis auf die Grawama Schbarglbadscha, der lautstarken Guggemusik, waren alle Beiträge des Abends aus den Reihen der Spargelstecher gekommen. Und darauf ist Senatspräsident Bernhard Mäder auch sehr stolz. „Wir müssen nicht einen Haufen Geld ausgeben, um ein tolles Programm zusammenzustellen“, bekannte er. Die Sschbarglbadscher sorgten dafür, dass der Saal kochte – genau der richtige Zustand, den Alexander Boppel brauchte, um zusammen mit der Maxi-Garde sein musikalisches Finalfeuerwerk zu zünden.

Weitere Termine
27. Januar, 19.11 Uhr: 2. Prunksitzung als Benefizveranstaltung zusammen mit Caritasverband.
28. Januar, 14.11 Uhr: Familien-Sitzung für Kinder und Senioren ab 60 Jahre.
3. Februar, 14.11 Uhr: Kinderfasching.
11. Februar, 20.11 Uhr: Sportlerfasching mit DJ Fun.