Der Hans Köble Orden
Hans Köble Orden

 

Käfertal hat einen großen Fastnachter hervorgebracht: "Hans Köble"


Schon seit seiner Jugendzeit war Hans Köble ein fröhlicher Mensch und ließ in seinem ganzen Leben durch Freude und Humor, die er vielen Leuten in der Fasnacht schenkte, oft für ein paar Stunden den Ernst des Lebens vergessen.

Er war ein Vollblutfasnachter und lehnte jegliche Art von Bezahlung für seine Auftritte kategorisch ab. Er starb kurz nach Erreichen seines 80. Geburtstages durch einen tragischen Unglücksfall. Ihm zu Ehren und zur Erinnerung an einen liebenswerten Menschen und brillanten Fasnachter wurde von den Käfertaler Karnevalisten, den "Löwenjägern" und "Spargelstechern" ein Orden gestiftet, der alljährlich an höchstens 3 Personen verliehen wird, die sich um die Käfertaler Fastnacht verdient gemacht haben.

v.l.: Egon Scheuermann, Dr. Stefan Fulst-Blei, Christina Ambrose
Die Liste der Köble-Ordensträger

Jahr

Ordensträger aus dem öffentlichen Leben:

Ordensträger der Spargelstecher:

Ordensträger
der Löwenjäger:

1980

Adolf Schmitt †

Albert Weiß

Rudolf Zorn †

1981

Leo Pfanz-Sponagel

Hans Schwind †

Werner Eisen †

1982

(keine Vergabe)

Max Möhring †

Willi Zeitler †

1983

(keine Vergabe)

Hubert Jäger

Philipp Schmitt †

1984

Walter Pahl †

Karl Boppel

Walter Dörr

1985

Roland Hartung 

Bernhard Johann†

Günter Keller †

1986

Geistl. Rat Gerhard Reinelt

Fritz Burkhardt

Karlheinz Blum †

1987

Werner Keller †

Michael Boppel

Lilli Klein †

1988

Monsignore Horst Schroff 

Stephan Jäger †

Bernard Friedel

1989

Manfred Adelmann

Horst Herrwerth

Karl Bunz †

1990

Karlheinz Haas

Gerlinde Hartmann

Horst Behrens †

1991

Dr. Werner Pfützer †

Wolfgang Ulitzka

Doris Dörr

1992

Hermann Mac Barchet †

Peter Scheurer

Anni Herter

1993

Norbert Stier 

Kurt Scheiffele

Heinz Dieter Höbig †

1994

Konrad Schlichter

Gerhard Rihm

Günter Schulze

1995

Karl Feuerstein †

Manfred Nist †

Karlheinz Bunz

1996

Prof. Dr. Egon Jüttner

Karl Glanzner

Wolfgang Sigl

1997

Horst Rienkens

Brigitte Jäger

Arthur Hall

1998

Hans Georg Eisen

Walter Graf

Rosemarie Bien

1999

Bernhard Ballhaus

Eleonore Boppel

Heidi Frey

2000

Peter W. Ragge

Hildegard Graf

Eduard Schmidt

2001

Wilfried Grüber †

Helga Scheurer

Wilfried Bien

2002

Heinz Waibel †

Ursula Herrwerth

Kurt Wacker

2003

Lothar Mark

Karlheinz Moll

Waltraud Sigl

2004

(keine Vergabe)

Gerhard Lentz

Angelika Wünschmann

2005

Bernhard Kaiser †

Christiane Rihm

Dieter Fahrer

2006

Franz Pfeiffer

Gerd Müller †

Karl Ludwig Schüssler †

2007

Gerhard Mandel

Günter Neugebauer

Sylvia Dziekan

2008

Dr. Peter Kurz

Rainer Holzhauser

Erich Seidel

2009

Peter Hofmann

Joachim Köhler

Dr. Karl Sagebiel

2010

Patricia Munterde

Alexander Boppel

Jürgen Schneider †

2011

Christian Specht

Sascha Holzhauser

Manfred Rudolph

2012

Dekan Karl Jung

Regina Bitsch

Udo Dziekan

2013

Lothar Quast

Bernhard Mäder

Michael Plep

2014

Regina Hertlein

Maren Engels

Rainer Mischke

2015

Wolfgang Katzmarek

Heinrich März †

Manuela Harst

2016

Michael Grötsch

Johanna Mäder

Gisela Schulze

2017

Dr. Stefan Fulst-Blei

Egon Scheuermann

Christina Ambrose

 

 

 

Der Verdienstorden der Spargelstecher
Spargelstecher-Orden

Im Jahre 1981, zum 30jährigen Bestehen, schufen die Spargelstecher einen Verdienstorden. Dieser Orden wird an Vereinsmitglieder verliehen, die mindestens 11 Jahre im Dienste
der Spargelstecher tätig waren und durch ihren Einsatz zum Gelingen
der Veranstaltungen beigetragen haben.

 

 

 

 

 

 

 

Tanja Klatschinsky, Julia Kolodziej
Träger des Verdienstordens der Spargelstecher

1981

Annemarie Ulitzka

Stephan Jäger †

Karl Moritz †

1982

Gerlinde Hartmann

Karl Boppel †

Albert Weiß

1983

Karl Degen †

Willi Herrmann

Hans Schwind †

1984

Brigitte Teschke

Manfred Nist †

Geistl. Rat Gerhard Reinelt

1985

Max Möhring †

Leo Pfanz Sponagel

keine Vergabe

1986

Rita Geißler †

Brigitte Jäger

Werner Geißler †

1987

Adolf Schmitt †

keine Vergabe

keine Vergabe

1988

Roland Hartung

keine Vergabe

keine Vergabe

1989

Ursula Schwind †

Luise Weiß †

Helmuth Weiß †

1990

Ursula Herrwerth

Hildegard Graf

keine Vergabe

1991

Christiane Rihm

Eleonore Boppel

Uwe Eberhart †

1992

Ulrike Scheiffele

Helga Scheurer

Gisela Schneider

1993

Karl Glanzner

Anette Edelmann

Mechthild Nist

1994

Irene Eberhart

Marliese Bachstein

Rainer Bachstein

1995

Annemarie Schweikert †

Bernhard Johann †

keine Vergabe

1996

Andrea Boppel

Peter Rudek

keine Vergabe

1997

Gabriele Hermann

Rudolf Hermann

keine Vergabe

1998

Brigitte Heep

Simone Werlein

Alexander Boppel
Günter Neugebauer

1999

Inka Pfeffer

Jutta Katzenmaier

Manuela Köhler

2000

Heidi Holzhauser

Regina Heusel

Konrad Schlichter

2001

Regina Bitsch

Ursula Köhler †

keine Vergabe

2002

Melanie Rihm

Nadja Stuhlmacher

keine Vergabe

2003

Marco Holzhauser

keine Vergabe

keine Vergabe

2004

Karin Wünschmann

keine Vergabe

keine Vergabe

2005

keine Vergabe

keine Vergabe

keine Vergabe

2006

Roswitha Landwehr

Helmut Landwehr

keine Vergabe

2007

Ricarda Kaiser

Karl Rihm

Frank Bitsch

2008

Petra Ritter

Bernhard Ritter

keine Vergabe

2009

Jana Hettrich

Tamara Reznicek

Karl Laug
Heinrich März †

2010

Sybille Beck

Tatjana Friedrich

Stefanie Kolb

2011

Melanie Beck

Otto Klemm

keine Vergabe

2012

Harald Klemm

Stefan Klemm

Bernhard Mäder

2013

Laura Boxheimer

Johanna Mäder

keine Vergabe

2014

Maren Engels

Tanja Preisendanz

keine Vergabe

2015

Ulrich Balbach

Alizée Orlando

keine Vergabe

2016

Franz Barth

Marcus Hartmann

Lisa Schmidt

2017

Tanja Klatschinsky

Julia Kolodziej